Besucher der Homepage seit 01.07.2014:


 

821586

Herzlich Willkommen auf der Fanpage der Abteilung Fußball des SV STAHL THALE!



 AKTUELLE BERICHTE  AUS UNSEREM VEREIN:


24. November 2016, 16:31

MZ: SPORTPARK IN THALE, MACH MAL KUNSTRASEN



„Solch eine Vulkan-Lanschaft würde es bei uns in Thale nicht geben“, hatte Eckhardt Märzke vor einigen Jahren gedacht, als er sich in Magdeburg zufällig einen Kunstrasen-Fußball-Platz ansah. Der Vereinschef des SV Stahl ist hauptamtlich für die Sportstätten der Stadt Thale zuständig.

Doch den Anblick des Kunstrasenplatzes ließ ihn nicht los. Er sprach das Thema bei seinen Kollegen vom Fußballplatz durch, brachte es im Vereinsvorstand zur Sprache und redete mit Bürgermeister Thomas Balcerowski. Und der motivierte seinen Sportvereinschef: „Mach mal.“ Aus diesen zwei Worten ist nur Realität geworden.

Am Mittwoch konnten Märzke, Balcerowski und einige derjenigen, die das Vorhaben voran gebracht haben, wie unter anderem „Türöffner“ Ulrich Thomas als CDU-Landtagsabgeordneter, mit einem symbolischen ersten Spatenstich den Startschuss für das 588.000 Euro teure Kunstrasenprojekt vollziehen.

Bis zum Beginn der Saison 2016/17, vielleicht schon eher, soll der Platz fertig sein. „Es gehört zum guten Ton, eine solche Sportanlage zu haben“, sagte der Stadtchef. Er fand es „höchste Zeit“, dass Thale einen Kunstrasen bekommt.

Bürgermeister von Thale will gegen Inneminister ein Tor schießen

„Ich freue mich schon das ganze Jahr auf das Eröffnungsspiel: SV Stahl Thale gegen Kenia“, meinte der Bürgermeister, der selbst mit auflaufen will, weiter. „Ich begebe mich demnächst in ein Trainingslager der Alten Herren“, kündigte Balcerowsi an. Und gegen Innenminister Holger Stahlknecht, der wegen einer Landtagssitzung nicht zum Spatenstich kommen konnte, will Thales Stadtoberhaupt persönlich „mindestens ein Tor“ erzielen.

Der sogenannte „Feldherrenhügel“ zur Straße hin soll abgetragen und durch Parkplätze ersetzt werden. Auch die Straße soll verbreitert werden. Dies erfolgt jedoch außerhalb des Kunstrasenprojektes.

Bei der Finanzierung des Kunstrasenplatzes helfen das Land mit 300.000 Euro, die Stadt Thale mit 160.000 Euro, die Wohnungsgesellschaft mit 70.000 Euro und der Landkreis mit 20.000 Euro. Sponsoren, die Stiftung der Harzsparkasse und Kleinspenden tragen desweiteren zum Aufbringen des Eigenanteils des Vereins bei.

Für Balcerowsi ist der Baubeginn auch ein positives Ergebnis der Übertragung der städtischen Sportstätten an den SV Stahl Thale. „Die Saat geht auf“, freute er sich und nannte als positives Beispiel auch die Neugestaltung der Neinstedter Sporthalle durch den SV Germania.

Baufirma beginnt in Thale im Dezember

Die Baufirma wird im Sportpark nach Übergabe der Ausführungsunterlagen durch die Stadt im Dezember mit dem Bau beginnen und hofft auf dem ehemaligen Friedhof nicht noch auf unliebsame Überraschungen.

Wurzeln der bereits gefällten Pappeln müssten entfernt werden, ehe mit dem Einbau der Drainage begonnen werden kann, hieß es. Der Platz werde 67,9 mal 100 Meter groß, teilte Märzke mit. Der Verein wolle später im hinteren Bereich auch noch eine kleine Zuschauertribüne bauen.

Nachdem der Hauptplatz im Jahr 2000 neu gebaut wurde und nun der Kunstrasenplatz folgt, passt der Eingangsbereich nicht mehr zum Bild. „Dazu fehlen uns etliche Mittel“, gestand Eckhardt Märzke.

Zur Neugestaltung soll nun ein Ideenwettstreit der Elft- und Zwölftklässler des Gymnasiums beitragen. Auch über die Vergabe des Namensrechtes für den Sportpark werde nachgedacht.

Kunstrasenplatz auch für den Schulsport in Thale

Der Kunstrasen soll nicht nur den Fußballern, sondern auch dem Schulsport zur Verfügung stehen, sagte Märzke. Andere Vereine der Region könnten hier auch im Winter Spiele austragen. Der Quedlinburger Ulrich Thomas hofft, dass der QSV auch einen solchen Platz bekommt oder in die Landesliga aufsteigt, um in Thale auf Kunstrasen spielen zu können. (mz)

– Quelle: http://mobil.mz-web.de/25162440 ©2016

Redakteur




23. November 2016, 06:51

MZ: SPORTPARK IN THALE, SPATENSTICH FÜR ERSTEN KUNSTRASEN


Der Spatenstich für den ersten Kunstrasen-Sportplatz im Altkreis Quedlinburg steht unmittelbar bevor. „Um 10 Uhr erfolgt am Mittwoch im Sportpark der offizielle Spatenstich des neuen Kunstrasenplatzes, zu dem alle Interessenten herzlich eingeladen sind“, informierte Eckhardt Märzke, Vereinschef des SV Stahl Thale, am Montag.

„Fast ein ganzes Jahr ging ins Land, um das größte Bauvorhaben des SV Stahl Thale vorzubereiten“, erinnert sich Märzke. Nach anfänglichem Ideenaustausch, dann einer Vor-Ort-Besichtigung in Sangerhausen und internen Planungen, wurde im Vereinsvorstand entschieden, „wir bauen einen Kunstrasenplatz“.

Viel Papierkram

Von da ab sei viel Papier bewegt worden, die Finanzierung berechnet, Partner und Sponsoren gesucht, den Stadtrat um Unterstützung gebeten und immer den Blick auf die gesunde finanzielle Absicherung gerichtet worden.

Der Vorstand, so Märzke weiter, stellte mit Unterstützung des Kreissportbundes Harz, des Landessportbundes und des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt ein Förderantrag für öffentliche Mittel. „Was lange währt, wird gut. Nach der Zusage und Beantragung eines vorzeitigen Maßnahmebeginns und der Übergabe des Fördermittelbescheides durch den Innenminister Holger Stahlknecht folgt nun am 23. November der nächste große Meilenstein bei der Bewältigung dieser großen Maßnahme.“ (mz)

– Quelle: http://mobil.mz-web.de/25145112 ©2016

Redakteur




21. November 2016, 07:44

SPATENSTICH FÜR DEN KUNSTRASENPLATZ AN DIESEM MITTWOCH!



Es kommt Bewegung rein und wir haben seeehr gute und sehr erfreuliche Nachrichten:
Nach fast einem Jahr Vorbereitung soll es nun an diesem Mittwoch zum ersten Höhepunkt kommen.

Dazu sind diesen Mittwoch alle Interessenten, Fans, Sportfreunde, Unterstützer und Förderer um 10:00 Uhr in den Sportpark Thale zum offiziellen Spatenstich für unseren Kunstrasenplatz eingeladen!

  • ***STAHL-FEUER!!!***

received_1330901953638583.jpeg

Redakteur




 


 

 

 

 

 

 

 

Meine Twitter Timeline

Keine Tweets zum Anzeigen.

 

 

 

 

 

 


 

Kontakt für den Inhalt, welcher diese Homepage betrifft, bitte an:


 

o_hille@t-online.de

 


 

Andere Anliegen, die die Abteilung Fußball betreffen, bitte immer an:


 

fussballstahlthale@gmail.com