Besucher der Homepage seit 01.07.2014:


 

3097060

Herzlich Willkommen auf der Fanpage der Abteilung Fußball des SV STAHL THALE!



 AKTUELLE BERICHTE  AUS UNSEREM VEREIN:


26. September 2015, 19:33

3 PUNKTE AM SAMSTAG IM SPORTPARK!



HARZLIGA 2:
Samstag, 26.​09.​2015, 13:​00 Uhr:
SV STAHL THALE II (4.​) - VFB’67 BLANKENBURG (12.​) 4:​0 (2:​0)

Unsere Zweite gewann das Heimspiel gegen VfB'67 Blankenburg mit 4:​0. Die Tore für Stahl Thale II erzielten 2mal Nico Engel (30.​+70.​), Patrick Mämecke(40.​) und David Gerbothe(50.​)

LANDESLIGA NORD:
Samstag, 26.​09.​15, 15:​00 Uhr:
SV STAHL THALE (4.​) - SV GERMANIA OLVENSTEDT (1.​) 2:​6 (1:​3)

Unsere Erste verlor dagegen ihr Heimspiel gegen Germania Olvenstedt mit 2:​6. Die Tore für Stahl erzielten Kai Rathsack(12.​) und Artjoms Lonscakovs(62.​) per Elfmeter.

Damit stehen beide Männermannschaften aktuell auf dem 4. Tabellenplatz.

Euch allen noch ein schönes Wochenende!

  • ***STAHL-FEUER!​!​!​***

Redakteur




22. September 2015, 08:58

2 NEUE SCHIEDSRICHTER FÜR STAHL: DANKE UND HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH TOBIAS UND DANILO!



Stahl hat seit vergangenen Freitag 2 neue Schiedrichter in ihren Reihen. Danilo Köhler und Tobias Losse pfeifen nun zukünftig für unseren Verein.

Die beiden haben seit 4 Wochen jeden Freitagabend in Halberstadt ein Lehrgang KFV besucht, wo sie alle Aufgaben als Schiedsrichter und das komplette Regelwerk von A wie Abstoß bis Z wie Zeitspiel erlernt haben. Sie haben beide vom SV Stahl Thale, sowie Christian Kliefoth, Sebastian May und Robin Enkelmann volle Unterstützung in allen Punkten bekommen.

Diesen Lehrgang haben sie am Freitag bestanden!

Nachdem Tobias in Bremen wie Bayern Fußball gespielt hat und daher aus der Praxis kommt, ist Danilo ja schon lange als Fußballer für Stahl aktiv. Er ist Spieler in der Zweiten Männermannschaft und gehört außerdem zum Kader der Ersten. Außerdem ist er gemeinsam mit Daniel Esser Jugendtrainer der D-Jugend von STAHL und zusammen mit Stephan Hansen Admin der Facebookseite SV Stahl Thale - Nachwuchs.
Hut ab vor so viel Engagement für unseren Verein!

Aber warum ist das so wichtig und gleichzeitig ein langfristiger Erfolg für Stahl?
Jeder Verein braucht für jede gestellte Mannschaft eine Anzahl von Schiris, sonst müssen wir erhebliche Strafe an den Verband zahlen.​.​.
Letzte Saison sind sogar Spiele ausgefallen weil es keine Schiedsrichter mehr gab.​.​.

Um als Schiedsrichter zu zählen, muss man 15 Spiele in einer Saison pfeifen.
Umso stolzer sind wir vom SV Stahl Thale, das wir 2 neue Schiedsrichter vorweisen können.

Danilo und Tobias haben schon mehrere Spiele in Thale im Nachwuchs geleitet.
Tobias pfeift am Samstag sein erstes Großfeld-Spiel der B-Jugend von Ballenstedt gegen Schwanebeck.

WIR VERNEIGEN UNS VOR EUCH UND SAGEN DAAANKE UND GEBT WEITER ALLES FÜR STAHL!


  • ***STAHL-FEUER!​!​!​***

Schiedsrichter für Stahl.PNG

Redakteur




17. September 2015, 09:04

MZ: TRAINER INGO VANDREIKE SCHIEßT STAHL_RESERVE ZUM SIEG


Ingo Vandreike hilft in der Harzliga-Mannschaft aus. Nach seinem erfolgreichen Einsatz könnten weitere folgen.

Seit drei Jahren trainiert Ingo Vandreike die erste Mannschaft des SV Stahl Thale. Er führte die Mannschaft aus der Landesklasse in die Landesliga, wo sie derzeit Platz zwei besetzt. Der 40-Jährige ist also ein Erfolgstrainer, wie man so sagt. Dass der frühere Regionalliga-Spieler des VfL Wolfsburg II, der sein Team einst im DfB-Pokal gegen die Profis von Borussia Dortmund eine Runde weiter schoss, das Kicken nicht verlernt hat, zeigte er am Wochenende eindrucksvoll gegen den TuS Elbingerode.

Nachdem die Gäste im Sportpark von Kay Lachmund in Führung gebracht wurden (28.​) sorgte Vandreike in seinem bislang einzigen Punktspieleinsatz mit einem Doppelschlag (60.​, 68.​) für den 2:​1-Sieg der Landesliga-Reserve. Beim ersten Treffer habe er am langen Pfosten nur den Kopf hinhalten müssen und beim 2:​0 wurde ein 20-Meter-Schuss von ihm noch abgefälscht. Aber möglicherweise wird es nicht bei dem einzigen Saisonspiel bleiben, fürchtet Vandreike. „Wir haben viele Verletzte.​“ Beim letzten Spiel war zudem noch ein Akteur gesperrt. Dass er diesmal so erfolgreich spielte, scheint den Trainer selbst zu wundern.

Im Training stehe er nicht gerade, nur ab und an mache er eine Trainingseinheit mit und agiere bei der Ü32-Mannschaft des SV Stahl und den Alten Herren. Ein kleiner Bauchansatz sei auch schon da, meinte er am Mittwoch. „Aber wir sind ein Verein. Da muss man mal einspringen“, war seine Devise schon in den letzten zwei Spielzeiten gewesen, wo er je einen Einsatz hatte, aber nur ein Tor erzielte.

Früher habe er im defensiven Mittelfeld gespielt, begründete er die „nur“ 13 Torerfolge bei 118 Spielen für Eintracht Braunschweig (A-Jug. und Regionalliga Herren), 19 in Wolfsburg (102 E.​), und je zwei für Germania Halberstadt (81 E) und Gifhorn (32 E.​). „Aufgrund meiner Körpergröße war ich als Stürmer nicht erste Wahl.​“ Er habe eher hinten abgesichert und aus der zweiten Reihe geschossen. Oder eben mal am langen Pfosten den Kopf hingehalten. Vielleicht können sich Thales Fans ja noch über mehr Tore des Trainers freuen. Übrigens helfen auch andere: Florian Hottelmann stand im Tor der Reserve und deren Keeper Axel Schröder gab als Feldspieler Vandreike eine Torvorlage.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung QLB
Autor: Detlef Anders

Ingo Vandreike wie man ihn kennt: als Trainer gibt er Thales Landesliga-Team die Richtung vor. Nun half er als Spieler der Reserve.
(BILD: DETLEF ANDERS)

Trainer Ingo Vandreike.jpg

Redakteur




20. August 2015, 08:06

STAHL TROTZT DEM SCHLECHTEM WETTER SOWIE PLATZSPERRE UND TRAINIERT WEITER HART!


Diesen Dienstagabend, Zeit für das erste Mannschaftstraining der Woche, aber der Gesamtverein hat kurzfristig alle Plätze im Sportpark gesperrt. Auch der Hartplatz wurde für den Trainingsbetrieb gesperrt. Gebotene Alternativen natürlich keine.​.​.

Was also tun, um sich trotzdem effektiv auf das wichtige Derby bei Lok Aschersleben am Sonntag vorzubereiten?
Training ausfallen lassen? Niemals, dafür ist es zu wichtig in der Landesliga fit und vorbereitet zu sein.​Oft entscheiden nur Kleinigkeiten und körperliche Fitness ist die Grundvoraussetzung für den Erfolg.

Kurzfristig organisierten der Vorstand der Abteilung Fußball zusammen mit dem Trainerteam eine besondere "Einheit" bei "FITLETIX" in der Neinstedter Straße 15a in Thale. Dort absolvierten unsere Männer unter Trainer Muris eine extra Schicht im "FITLETIX", um die Körper zu stählen.

Dazu meint Muris: "Es ist das effektivste Athletik Training überhaupt. Egal aus welchem Bereich Sport du kommst. Fitletix steigert deine Leistungsfähigkeit in jedem Bereich.​"

Hier brannten Lunge und Muskeln ordentlich.​.​.

Wir danken hiermit allen, die das möglich gemacht haben!

Auf unserem Facebookprofil seht ihr dazu ein Video.

  • ***STAHL-FEUER!​!​!​***

STAHL bei FITLETIX.jpg

Redakteur




05. August 2015, 19:21

MZ: THALE TRITT WIEDER IN DIE PEDALEN



Beim Städtewettbewerb von enviaM und Mitgas wird am kommenden Sonntag auch Thale wieder antreten. 24 weitere Kommunen in Mitteldeutschland stellen sich dem Vergleich.

Thale tritt am kommenden Sonntag, 9. August, zum sechsten Mal beim Städtewettbewerb von enviaM und Mitgas an. Von 11 bis 17 Uhr heißt es im Rahmen der „Harzer Sommertage“ wieder „voRWEg gehen und Gutes tun“. Im Kurpark stehen dann ein Erwachsenen- und ein Kinderfahrrad bereit, auf denen es gilt, so viele Kilometer wie möglich zu erstrampeln.

Auch sportlich einiges zu bieten

„Thale hat neben seinen vielen Attraktionen am Bodetal auch sportlich einiges zu bieten“, sagt Bürgermeister Thomas Balcerowski (CDU). „Ich freue mich, dass wir dieses Jahr beim Städtewettbewerb dabei sind und unsere Energie für ein gemeinsames Projekt einsetzen. Der Harz bietet auf jeden Fall ein gutes Trainingsgelände und sorgt für kräftige Waden. Ich bin sehr gespannt, wie wir abschneiden.​“

Thale geht von Startplatz zehn ins Rennen und stellt sich dem Vergleich mit 24 weiteren Kommunen in Mitteldeutschland. Steht die Kommune am Ende auf Platz eins, gehen 8 000 Euro Siegprämie an ein gemeinnütziges Projekt. Welches das sein wird, entscheidet die Abstimmung unter den Sportlern vor Ort und den Internetnutzern unter http:​/​/​www.​staedtewettbewerb.​de.

Zur Wahl stehen die folgenden drei Projekte: Die Trachtengruppe Altenbrak möchte gern ein mobiles Überdachungssystem als Sonnen- und Regenschutz für Vereinsauf-tritte anschaffen. Der SV Stahl Thale plant zum einen den Umbau des Kletterturms auf dem Spielplatz „Gondelteich“. Zum anderen möchte der Verein gern einen Kleinfeldfußballplatz auf einer Tartanunterlage errichten.

EnviaM und Mitgas

Die enviaM-Gruppe ist gemessen an Umsatz und Absatz der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Der Unternehmensverbund versorgt rund 1,​4 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Mitgas als größter regionaler Gasversorger in Ostdeutschland mit Sitz in Kabelsketal handelt mit Erdgas, Bioerdgas und Wärme und bietet energienahe Dienstleistungen an. Darüber hinaus ist Mitgas Vorlieferant für Stadtwerke der Region.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung

Redakteur




27. Juli 2015, 11:43

STAHL WÄHLT NEUEN KAPITÄN SOWIE MANNSCHAFTSRAT UND GEWINNT BEIDE TESTSPIELE!

Unsere Landesligakicker von Stahl steckt mitten in der Vorbereitung für das 2. Jahr in der Landesliga Nord. Dabei steht viel Arbeit an, denn es muss trainiert und getestet sowie die Neuzugänge müssen schnellstmöglich integriert werden. Dass da anfangs nicht alles rund laufen kann haben die Testspiele in Arnstedt und Schlanstedt gezeigt.
Aber besonderes Lob an unsere Spieler, weil die Trainingsbeteiligung trotz Urlaubszeit sowie Beruf und Familie unter der Woche bei den Spielern sehr hoch ist. So freuten wir uns am Donnerstag über 22 Spieler beim Training der Ersten. Das zeigt, wie sehr unsere Stahlenser wollen. Aber nur so geht's, um wieder eine gewichtige Rolle in der starken Landesliga zu spielen.

Zur Vorbereitungsphase gehört es traditionell auch dazu, dass ein Kapitän und Mannschaftsrat gewählt wird.
Zum neuen Kapitano wurde Enrico Kaye gewählt. Stellvertreter ist Marcel Tietze und diese beiden sind logischer Weise auch im Mannschaftsrat. Dazu wurden Nico Picek, Patrick Könnecke und Neuzugang Florian Köhler in den Mannschaftsrat gewählt.
Wir gratulieren dem neuen Kapitän und Stellvertreter zur Wahl und bedanken uns beim ehemaligen Kapitän Artjoms Lonscakovs für seine geleisteten Dienste in der vergangenen Saison.

Auch die beiden Testspiele am Wochenende konnten gewonnen werden. Am Freitag testeten wir gegen Darlingerode/​Drübeck und gewannen nach Toren von Köhler und Patrick Mämecke mit 2:​1 (1:​0). Am Sonntag gab es das nächste Testspiel gegen Grün-Weiss Rieder. Hier gewann die Stahl-Elf mit 8:​0 (3:​0) durch Tore von Ramon Köhler, Daniel Ahlers, 2x Steven Rentz, 2x Nico Engel und Toms Rajeckis 2x.

Zwischen den beiden Spielen gab es noch eine ereignisreiche und sehr lustige Kanufahrt, über die wir hier in den nächsten Tagen noch ausführlicher berichten werden.

Am kommenden Wochenende stehen dann noch 2 Testspiele (Freitag, 31. Juli 19:​15 Uhr im Sportpark Thale gg Blau-Weiß Brachstedt (9. LL Süd) und am Samstag, 1. August, 15:​00 Uhr im Sportpark Thale gg Lok Dessau (13. LKL 5)) an, bevor es eine Woche danach gegen den Verbandsligisten Dessau 05 im heimischen Sportpark Thale in der 1. Runde des Landespokals ernst wird.

Wer also sich noch vor den ersten Pflichtspielen ein Bild von unseren Jungs machen möchte, erhält diese Woche die letzte Gelegenheit. Also kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

  • ***STAHL-FEUER!​!​!​***

Mannschaftstraining Stahl.PNG

Redakteur




20. Juli 2015, 21:11

SV STAHL THALE AUFKLEBER SIND WIEDER EINGETROFFEN!


Stück : 1 ,​- Euro

Wie kommt ihr an dieses feine Stück? Ganz einfach:

Am besten uns direkt bei den Heimspielen ansprechen!

Ansonsten erhaltet ihr diesen Fanartikel nach vorheriger Absprache auf der Geschäftstelle unter 03947 - 779927 oder fussball@svstahlthale.​de.

Gerne könnt ihr euch unter fussballstahlthale@gmail.​com melden oder uns direkt auf Facebook per Postnachricht anschreiben!

Stahl Feuer.​.​.

Stahl Aufkleber.jpg

Redakteur




20. Juli 2015, 06:47

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM NACHWUCHS MANDY UND SVEN!



Auch wenn die ereignisreichsten Stunden schon hinter euch liegen, möchten auch wir als Verein hier eure große Freude und Stolz mit der gesamten Stahl-Familie teilen!

Am 28.​06.​2015 um 20:​57 Uhr kam die kleine Frieda-Sophie zur Welt und machte Mama Mandy Koch und Papa Sven "Ale" Albrecht überglücklich.

Sie wog stolze 3970 Gramm und maß 52 cm pure Lebensfreude.

Genießt die wunderschöne Zeit mit eurem Glück.

Wir wünschen euch als kleine Familie ganz viel Glück, Gesundheit und viele schöne Stunden zu Dritt!

  • ***STAHL-FEUER!​!​!​***

Nachwuchs Sven u Mandy.jpg

Redakteur




02. Juli 2015, 23:43

27.06.2015: STATEMENT UNSERES ABTEILUNGSLEITERS ZU DEN ABGÄNGEN BEI STAHL!



Aus aktuellem Anlass eine Wortmeldung unseres Vorstandsvorsitzenden Karsten Erdmann. Stahlfeuer!

Als Vorstandsvorsitzender der Abteilung Fußball, bin ich nun auch „gezwungen“, mich offiziell zum Wechsel von Steffen Hägemann zu äußern, damit nicht noch weiter Öl ins Feuer gegossen wird, oder weiterhin Giftpfeile hin und her fliegen.

Normalerweise wollten wir uns erst am 1. Juli, zu Beginn der Wechselperiode melden um den Abgang u.​a. von Steffen Hägemann vermelden zu müssen. Nun aber aufgrund der aktuellen Geschehnisse, eine mehr oder weniger spontane Wortmeldung meinerseits.
Generell muss sich kein Sportverein für Transfers oder sportliche Belange rechtfertigen, aber ich habe das Bedürfnis einige Dinge aus Sicht der Abteilung Fußball des SV Stahl Thale, aber vorwiegend meine persönliche Meinung hier abzubilden.

Jahrelang konnten wir das „Buhlen“ um Steffen erfolgreich abwehren. Nicht nur die Elf vom Wolfsberg, sondern auch Teams aus Wernigerode, Halberstadt und weitere höherklassige Teams wollten Steffen von Stahl loseisen.
Jahrelang widerstand Steffen den "Verlockungen" und auch der Verein tat dazu alles Menschenmögliche. In diesem Jahr war es dann so weit und Steffen teilte mir in einem persönlichen Gespräch mit, dass er den Verein verlassen möchte und eine neue Herausforderung sucht.

Natürlich verlässt ein Spieler den Verein nicht, wenn alles glatt läuft, wir wollen den Himmel ja auch nicht rosa streichen. Aber zu Disputen gehören immer 2 Leute und wenn 2 starke Persönlichkeiten aufeinander treffen gibt es auch Reibungspunkte, alles normal, thats life!

Es wird nun überall geschrieben, dass nun wieder Spieler aus Halberstadt kommen und dies wird Stahl negativ ausgelegt.
Aber hey, als Siggi Keller Trainer in Thale war (zuvor in Blankenburg) hat dieser auf Blankenburger zurück gegriffen und Herbie Reulecke auf Wernigeröder (Preuß, Kopp etc.​). Das ist doch normal, dass ein Trainer zunächst auf die Spieler zurück greift die er kennt, oder etwa nicht?

Vergessen wird hierbei auch, dass wir eeendlich auch wieder auf Thalenser Nachwuchsspieler zurück greifen können, um unser Team zu verstärken. Egal ob Jonas, Chris, Danilo, Ramon oder Marcel, alle bekommen die Chance sich bei uns durchzusetzen. Hier hat Rolli und Ferdi in der Ausbildung der Spieler eine mega engagierte Arbeit geleistet. Natürlich gibt es keine Garantie dafür, dass es alle packen, und es werden nicht alle packen, aber es sind Thalenser Jungz und das ist unser Unterpfand. Bei keinem Spieler ist eine Garantie da, dass es funktioniert, siehe Micha Preuß in der Rückrunde der Landesliga Süd, aber wer es nicht versucht, wird es nie erfahren.

Was mich an dieser Diskussion persönlich ein wenig, na sagen wir mal irritiert, oder „anpiept“ ist die Tatsache, oder sind die Fakten, dass die Wechsel, ob sportlich bedingt, oder warum auch immer, meist nur, oder ausschließlich, seit 8 Jahren, von Thale in Richtung Westerhausen gingen.

Es ist völlig verständlich, dass Ralle und alle Spieler immer wieder das „gallische Dorf“ beschwören und durch Offizielle bekannt gegeben wird: Wir als kleiner Dorfverein wollen ja gar nicht höherklassig spielen. Dazu passt aber auf jeden Fall ihre Transferpolitik der letzten Jahre nicht!

Aber, wer ist denn tatsächlich Westerhäuser in Westerhausen?

Na logo sind Marco, Ronny, Daniel, Meise, Gunnar, Chrissi, ZUMEIST nicht alle Thalenser, aber sie wurden auf den Wolfsberg gelotst. Dazu noch Goijko, Eric, Basti… Und auch Micha Preuß erlag vor einigen Jahren fast der Verlockung. Ich werfe mal die Behauptung in den Raum, ich selbst habe mehr Westerhäuser Blut in mir, als die gesamte aktuelle Truppe vom Wolfsberg.

Fragt mal Menne Wolf, oder wer kennt von den Spielern z.​Bsp. die „Edern“ in Westerhausen? Deshalb muss mir auch keiner erzählen, was es für einen tollen Bäcker in Westerhausen gibt, ich saß als Knirps bei Herbert Koch auf dem Schoß und habe zu DDR Zeiten in seinem selbst gebauten Pool gebadet, Kochs waren die Nachbarn meiner Eltern/​Großeltern/​Tante und sind es immer noch.​.​.

Fotos und Reden halten sind das Eine, wahre Liebe ist das Andere.

Falls ich mich irre und allen Unrecht tue, sei es mir verziehen.

Wir sind alle eine Region, wir sind der Harz, dass dürfen wir bei aller Rivalität nicht vergessen. Ralle hat jahrelang erfolgreich in ASL erst gegen, dann für Stahl die Knochen hingehalten… So geht es vielen…

Ob Neinstedt, Thale, Westerhausen oder sonst wer, man findet immer wieder Gemeinsamkeiten, vereinsübergreifend. So ist z.​Bsp. Lurchis Mum die Kindergärtnerin meines Sohnes gewesen und für Ihn eine absolute Bezugsperson ist. Dazu geht auch meine Tochter in Neinstedt in den Kindergarten und wir fühlen uns dort mega wohl.

Oder Basti W. hat schon „zig“ Fußballern aus Thale, QLB, Westerhausen, Rieder oder sonst woher im Krankenhaus versorgt. Auch Ralle hat einige junge Leute ausgebildet, die nun in verschieden Vereinen Gutes für die Fußballerinnen und Fußballer tun.

Andersrum hat Christian Mielke, AbtLtr Fußball Neinstedt jahrelang für Stahl gespielt, oder Ronny Borchert für QLB, Thale und Westerhausen gespielt…

Und dies sind nur einige Beispiele, irgendwie greift hier ein Rad ins andere und das ist auch gut so.

Neben Steffen Hägemann möchte ich hier auch Kevin Henneberg und Martin Engelmann verabschieden.
Kevin wird sich aus aktueller Sicht beruflich neu orientieren und nach Bayern wechseln, Martin wird zurück zu Olympia Schlanstedt gehen und einen Neuaufbau forcieren.

Martin und Kevin vielen Dank, ihr habt unser Team sportlich und menschlich bereichert!

Wir wünschen allen 3 privat und sportlich maximale Erfolge, sowie den aufnehmenden Vereinen alles Gute.

Darüber hinaus vergessen wir auch nicht Paste und Toni, deren Weg bei Germania Neinstedt erfolgreich weiter geht, außer natürlich in den beiden Spielen gegen Stahl.

In diesem Sinne… Sport frei!

Viele Grüße,

Karsten Erdmann

Redakteur




23. Juni 2015, 08:41

STAHL SAGT DANKE AN ALLE EHRENAMTLICHEN TRAINER, BETREUER UND ALLE ANDEREN HELFER DES VEREINS.



Zum Abschluss der Saison möchten wir hiermit uns recht herzlich bei allen ehrenamtlich tätigen Männern und Frauen im Verein bedanken. Egal in welchem Bereich ihr so viel Freizeit und Herzblut opfert. Ob als Trainer, Betreuer, Stadionsprecher, Kassenwart, Schiedsrichter oder Ordner. Überall wird Hilfe benötigt und ihr seid genau dort für STAHL da. Auch an alle Eltern!

Vor allem aber in der der Ausbildung und Betreuung unseres Nachwuchses leistet ihr großartige Arbeit und wir sind euch allen hier endlos dankbar. Getreu dem Motto unseres geliebten Trainers Willi Steffen: "Es geht ja hier schließlich um das Wichtigste überhaupt, es geht um unsere Kinder! "

DANKE DASS IHR STAHL MIT LEBEN FÜLLT SOWIE MIT RAT UND TAT ZUR SEITE STEHT!
IHR SEID STAHL, HERZLICHEN DANK FÜR EINFACH ALLES!

Eine Übersicht zum Beispiel über unsere Nachwuchs-Trainer findet ihr hier auf der Homepage unter Mannschaften.

  • ***STAHL-FEUER!​!​!​***

DANKE EHRENAMT!.jpg

Redakteur



<< Zurück Seite 4 von 8


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Kontakt für den Inhalt, welcher diese Homepage betrifft, bitte an:


 

o_hille@t-online.de

 


 

Andere Anliegen, die die Abteilung Fußball betreffen, bitte immer an:


 

fussballstahlthale@gmail.com